Das Smartphone wird zum Personalausweis

Smartphone als Perso

Abgeleitete Identität auf dem Smartphone – Mobile Identity

Personalausweis auf dem Smartphone (Online-Ausweisfunktion)
Personalausweis auf dem Smartphone (Online-Ausweisfunktion)

Die Bundesdruckerei, Samsung, BSI und Telekom Security bringen gemeinsam den Personalausweis aufs Smartphone, so dass Nutzer ihr Smartphone als Ausweis nutzen können.

Ebenso war der Security Architect von adesso (Christian Kahlo) maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt.

Das Klonen des Personalausweises per Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) wird als abgeleitete Identität bezeichnet, allerdings nur wenn die Daten aus dem Ausweisdokument in einen echten Cryptochip eines Smartphone kopiert werden.

Damit nimmt die bereits 2013 in Jena entwickelte Idee der ausschließlich durch den Nutzer selbst verwalteten „abgeleitete Identität“ konkrete Formen an.

Zukünftig Führerschein, Krankenversicherungskarte und Co. auf dem Smartphone

Neben dem Personalausweis können zukünftig ebenso weitere wichtige Dokumente wie , Führerschein bzw. Auto- und Wohnungskey auf mobilen Endgeräten hinterlegt werden.

Veröffentlicht unter Abgeleitete Identität, eID mobil, eID-Anwendung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Verband sichere digitale Identitäten (VSDI)

Unter der folgenden Verlinkung sind interessante Information zum Verband sichere digitale Identitäten (VSDI) zu finden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

eID-Funktion – Mobiler Personalausweis

Samsung Electronics und die Bundesdruckerei kooperieren

Mobiler Personalausweis (Bundesdruckerei)Mobiler Personalausweis (Samsung Electronic)
Mobiler Personalausweis
Mobiler Personalausweis auf Samsung Galaxy S20
Mobiler Personalausweis auf Samsung Galaxy S20

Besitzer eines Samsung Galaxy-S20 können bald ihren Personalausweis digital im Gerät für die mobile Nutzung hinterlegen.
1) Hierzu müssen sie lediglich die „Mobile Personalausweis“-App aus dem Google Play Store laden und installieren.
2) Danach müssen sie das Ausweisdokument an das Smartphone halten, so dass die personenbezogenen Daten aus dem Ausweisdokument per NFC lokal auf dem Smartphone gespeichert werden können.

Im Rahmen der Erstnutzung des Personalausweises werden die personenbezogenen Daten an einen sicheren Ort im Smartphone übertragen und hinterlegt. Dies ermöglicht die hardwarebasierte Sicherheitsarchitektur des Galaxy-S20, wodurch die sensiblen Nutzerdaten per eID-Lösung (Online-Ausweisfunktion) sicher auf dem Smartphone gespeichert werden können.

Die finale Bereitstellung der Technologie ist für dieses Jahr geplant.

Diese Umsetzung ist ein gelungenes Beispiel für die praktische Realisierung des Self-Sovereign-Identity-Konzeptes.

OPTIMOS 2.0

Die mobile Verwendung der eID-Funktion ist im Rahmen des Projekts OPTIMOS 2.0 konzipiert und umgesetzt worden. Ziel dieses Projektes war es, ein offenes Eco-System bereitzustellen, das die eID-Technologie und -Infrastruktur die sichere mobile Authentifizierung bereitstellt.

Veröffentlicht unter AusweisApp, AusweisApp mobil, eID-Anwendung, eID-Funktion (Online-Ausweisfunktion), eID-Funktion mobil, eID-Komponenten, eID-Lösungen, eID-Technologie, NFC (Near Field Communication), Online-Ausweisfunktion mobil, Smartphone als Kartenleser, Smartphone als Personalausweis-Kartenleser | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

OPTIMOS 2.0 – Mobiler Personalausweis

Ziel des Projekt OPTIMOS 2.0 ist die Entwicklung und Etablierung eines Ecosystem zur sicheren Bereitstellung der eID-Infrastruktur und eID-Technologie. Über dieses eID-Ecosystem werden Nutzer zukünftig mobile eID-Services mit hohem Schutzniveau bereitgestellt. Im Rahmen des Projektes OPTIMOS 2.0 wird eine Endnutzer eID-App entwickelt, die die mobile Nutzung des Personalausweises ermöglicht. Bei der Umsetzung sind die Vorgaben der EU-Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen (eIDAS) maßgeblich.

Mobiler Personalausweis - Projekt OPTIMOS 2
Mobiler Personalausweis – Projekt OPTIMOS 2

In dem Projekt arbeiten folgende Partner zusammen:
Bundesdruckerei GmbH, KAPRION Technologies GmbH, T-Systems International GmbH, Cantamen GmbH, Freie Universität Berlin, Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, NXP Semiconductors Germany GmbH, Technische Universität Dresden

Self-Sovereign Identity

Das Projekt OPTIMOS 2 ist eine praktische Umsetzung des Self-Sovereign Identity-Konzeptes.

Präsentationen zum Projekt OPTIMOS2.0

Nachtrag zum Projekt OPTIMOS2 (05.01.2021)

OPITMOS Interest Group

Aktuell existiert eine OPITMOS Interest Group (OSIG), die ein entsprechendes Initialtreffen plant. Bei diesem Treffen soll eine Agenda und einen konkreten Arbeitsplan erstellen werden, der regelt unter welchen Bedingungen weitere Unternehmen der OSIG beitreten können.

OPTIMOS-Gütesiegel

Das OPTIMOS-Gütesiegel wird zukünftig an Endkunden adressiert. Für diesen soll das Siegel sichtbar machen, ob ein mobiles Endgerät oder Apps die OPITMOS-Anforderungen erfüllen und damit beispielsweise tauglich für die Aufnahme von z.B. hoheitlichen IDs oder Dokumenten sind. Allerdings gibt es aktuell noch keine konkret Pläne zur Umsetzung.

OPTIMOS-Technik TSM-System:

Im Projekt OPTIMOS ist bereits ein ein zentrales TSM-System Projektbeteiligten entwickelt worden, welches kurz vor Fertigstellung steht. Das TSMs ist für die sichere Übertragung von eID-Applets auf das Endgerät zuständig. Dabei besteht aktuelle eine Beschränkung auf das embedded Secure Element, später wird das TSM-System auch weitere Bereiche wie etwa eSIMs adressieren. Das TSM überprüft die technischen Voraussetzungen des Endgeräts (eSE vorhanden, zertifiziertes Krypto-Modul vorhanden, NFC-Schnittstelle vorhanden etc.), bevor das eID-Applet übertragen wird.

OPTIMOS-Technik eID-Apple:

Aktuell existiert ein funktionaler Prototyp eines eID-Applets für spezifische eSEs (z.B. Samsung). Darüber hinaus werden zurzeit betriebliche, organisatorische und vertragsrechtliche Fragen geklärt, wie ein eID-Applet allgemein verfügbar gemacht werden kann.

Veröffentlicht unter AusweisApp mobil, eID mobil, eID-Funktion mobil, neuer Personalausweis (nPA), NFC (Near Field Communication), Personalausweis mobil, Self Sovereign Identity | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Self Sovereign Identity

Selbstbestimmte (Souverän) Identität

Self-Sovereign Identity erlaubt es Nutzer ihre digitalen Identität selbst zu erstellen sowie folgend vollständig selbständig zu kontrollieren, ohne jede Abhängigkeiten, wie z. B. von Behörden.
Weiterhin erlaubt Self-Sovereign Identity die vollständige und eigenständige Nutzungskontrolle über die eigenen persönlichen Daten.

Beispiele für Self-Sovereign Identity

Beispiel für praktische Umsetzungen des Konzeptes Self-Sovereign Identity sind:

Veröffentlicht unter Allgemein, Self Sovereign Identity | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare