PIN, PUK, Sperrkennwort und CAN des elektronischen Personalausweises

PIN, PUK, Sperrkennwort und CAN zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion

  • Was ist die PIN?
  • Was ist die Transport-PIN?
  • Was ist die PUK
  • Was ist das Sperrkennwort?
  • Was ist die CAN?

Im Rahmen der Ausgabe des elektronischen Personalausweises wird dieser nach seiner Herstellung bei der entsprechenden Personalausweisbehörde an den Bürger übergeben. Im Gegensatz dazu werden die PIN (vorab Transport-PIN), PUK und das Sperrkennwort postalisch zum Ausweisinhaber übersendet.

WICHTIGER HINWEIS zur PIN, PUK und dem SPERRKENNWORT:

Bitte den Ausweis immer getrennt von

  • der PIN,
  • der PUK und
  • dem Sperrkennwort

aufbewahren. Weiterhin dürfen die genannten Daten nicht an andere Personen übergeben werden.

PIN (Geheimnummer) des elektronischen Personalausweises

Die PIN dient später der Datenfreigabe im Rahmen der Nutzung der eID-Funktion (Online-Ausweisfunktion).
Wichtig: Die im Brief übermittelte PIN ist 5-stellige und dient ausschließlich als Transport-PIN. Bei der Aktivierung, dem ersten Nutzen der eID-Funktion, muss im ersten Schritt die 5-stellige Transport-PIN am Rechner per AusweisApp eingegeben werden. Erst dann kann der Nutzer sein nur ihm bekannte 6-stellige PIN am Rechner per AusweisApp für die eID-Funktion (Online-Ausweisfunktion) eingeben und nutzen. Ab diesem Moment ist die Transport-PIN ohne Bedeutung, die Datenfreigabe der eID-Funktion wird ausschließlich mit der selbstvergebenen 6-stelligen PIN durch den Nutzer realisiert.

CAN des elektronischen Personalausweises

Bei der späteren Nutzung der eID-Funktion kann die PIN zweimal hintereinander falsch eingegeben werden. Ist eine dritte Eingabe der PIN nötig, muss diese durch die vorherige Eingabe der Zugangsnummer (CAN) freigeschalten werden. Die Zugangsnummer (CAN) ist auf der Vorderseite des Personalausweises aufgedruckt.

Ausweis verloren - Online-Ausweisfunktion sperren per CAN

Ausweis verloren – Online-Ausweisfunktion sperren per CAN

PUK (Entsperrnummer) des elektronischen Personalausweises

Wird auch im dritten Versuch die 6-stellige PIN ein weiteres Mal falsch eingegeben, ist die eID-Funktion (Online-Ausweisfunktion) des elektronischen Personalausweises vorerst gesperrt. Für das Entsperren der blockierten eID-Funktion (Online-Ausweisfunktion) wird die PUK (Entsperrnummer) genutzt.

Sperrkennwort des elektronischen Personalausweises

Das Sperrkennwort wird bei der Sperrung des elektronischen Personalausweises und seiner Funktionen benötigt, also im Fall das der elektronischen Personalausweises verloren bzw. gestohlen wurde. Das Sperrkennwort ist nur dem Ausweisinhaber und der Personalausweisbehörde bekannt. Die Sperrung des elektronischen Personalausweises kann auf zwei Wegen erfolgen. Zum einem im Bürgeramt, wobei ein persönliches Erscheinen und eine Identitätsfeststellung aus Sicherheitsgründen nötig ist, zum anderen durch das Anrufen der telefonischen Sperrhotline unter Angabe des Sperrkennwortes.

Falls das Sperrkennwort nicht mehr bekannt ist, kann dieses beim jeweiligen Bürgeramt erfragt werden, allerdings muss der Ausweisinhaber dazu persönlich beim Bürgeramt erscheinen.