eID-Funktion in der Studie „eGovernment MONITOR 2017“


» nützliche Hinweise zu Kartenlesern


eID-Funktion im eGovernment 2017

In der Studie „eGovernment MONITOR 2017“ werden verschiedene Zahlen zu Einsatz und Verwendung des elektronischen Personalausweises präsentiert.
Laut der Studie nutzten 2016 vier Prozent der Bürger die eID-Funktion, die auch als Online-Ausweisfunktion bezeichnet wird. Von den befragten Personen gaben 58 Prozent an, die eID-Funktion noch nie eingesetzt zu haben, obwohl diese bei ihnen freigeschalten ist.
Die Gründe für diese Nutzungszahlen sind verschieden.
So gaben

  • 59 Prozent – Unsicherheit und Bedenken in Bezug auf Datensicherheit und -schutz und -sicherheit,
  • 59 Prozent – zu hohe Kosten (des notwendigen Kartenlesegeräts),
  • 53 Prozent – zu geringen Nutzen bzw. zu wenige Anwendungen,
  • 47 Prozent – zu geringe ganzheitliche Nutzung per Internet durch Medienbrüche

als Gründe für die geringe Nutzung an.

Download der Studie „Studie-eGovernment MONITOR 2017“

» Download der Studie „Studie-eGovernment MONITOR 2017“

eID-Funktion in der Studie-eGovernment MONITOR 2017

eID-Funktion in der Studie-eGovernment MONITOR 2017

Quelle: http://initiatived21.de/app/uploads/2017/10/egovmon2017_d21-und-fortiss.pdf
<!— http://initiatived21.de/app/uploads/2017/10/egovmon2017_d21-und-fortiss.pdf –>

Dieser Beitrag wurde unter eID-Funktion im eGovernment, eID-Lösungen, eID-Technik, eID-Technologie, Online-Ausweisfunktion abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.