Nutzung der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises


» nützliche Hinweise zu Kartenlesern


Nutzung der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises speziell seiner elektronischen Funktionen

Laut „Welt am Sonntag“ (vom 07.06.2015) besitzen aktuell 35 Millionen Deutsche das elektronische Ausweisdokument mit dem integrierten RFID-Chip. Laut einer aktuellen GfK-Marktumfrage verwenden bereits ca. 9 Prozent der Nutzer den elektronischen Personalausweis, speziell seine elektronischen Funktionen, wie die Online-Ausweisfunktion, für Anwendungen im E-Government-Bereich, wie z. B. Online-Behördengänge. In den Bereichen E-Business bzw. E-Commerce, wie z. B. Online-Shopping, Online-Banking o. ä. nutzen bereits ca. 8 Prozent die elektronischen Funktionen des Personalausweises.

Potential der Online-Ausweisfunktion für sichere und effiziente web-basierten Identifizierungs- und Authentifizierungsmechanismen

Damit kann, bei dem im Jahr 2010 eingeführte Ausweisdokument, noch erhebliches Nutzungspotential gefördert werden. Als Treiber für eine weitere Nutzung wird vor allem der mobile Einsatz des Personalausweis zur web-basierten Identitätsfeststellung bzw. web-basierte Authentifizierung betrachtet. So existieren bereits aktuell Geräte, die den RFID-Chips des Personalausweises sicher auslesen können. So das die aktuell noch nötigen und Kartenleser für den Einsatz des Personalausweises zukünftig nicht mehr gebraucht werden. Ebenso wird die stätige Steigende Cyberkriminalität eine Treiber für dein Einsatz von sicheren und effizienten web-basierten Identifizierungsmechanismus und web-basierten Authentifizierungsmechanismen darstellen, mit dessen Hilfe web-basiert Online-Banking-Konten eröffnet bzw. auch pseudonyme Authentifizierungsmechanismen, die äußert Daten sparsam, realisiert werden können.
(Quelle: “Welt am Sonntag” vom 07.06.2015)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kartenlesegerät, neuer Personalausweis (nPA), Online-Ausweisfunktion, web-basierte Authentifizierung, web-basierte Identifizierung, web-basierte Identitätsfeststellung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar