PersoApp – Entwicklung eines Open-Source-eID-Client zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises


» nützliche Hinweise zu Kartenlesern


Projekt PersoApp gefördert vom Bundesministerium des Innern (BMI)

Seit dem April 2013 fördert das Bundesministerium des Innern (BMI) das Projekt PersoApp. Das Projekt hat das Ziel eine eID-Open-Source-Community zu initialisieren und zu betreuen, die sich der Entwicklung einer freien Software zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweis (nPA) widmet.

PersoApp – sichere und benutzerfreundliche Internet-Anwendungen

PersoApp – sichere und benutzerfreundliche Internet-Anwendungen


Das Projekt betreuen die drei Partner Technischen Universität Darmstadt sowie das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) im Rahmen des Centers for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) und der AGETO Service GmbH.

eID-Open-Source-Entwickler-Community

Ziel ist es eine Basis zu schaffen auf der eine eID-Open-Source-Entwickler-Community sichere und transparente Software zur Nutzung verschiedener eID-Technologien entwickelt, hierzu wird als Grundlage der eID-Client (Teile dieser Software) der Firma AGETO der Entwicklergemeinschaft bereitgestellt.

PersoApp (Open-Source-eID-Client)

PersoApp (Open-Source-eID-Client)


Es ist geplant Entwickler und Nutzer in das Projekt einzubinden, um so praxisnahe Anwendungsszenarien der Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) des neuen Personalausweises zu erfassen und in die Entwicklung einfließen zu lassen. Das Projektteam umfasst neben Informatikern auch Sozialwissenschaftler, so dass nicht nur eine rein technische Sichtweise auf das Projekt PersoApp gewährleistet ist.

(Quelle: http://www.der-eid-client.de)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar